Automatisierungspyramide und Feldbusse
Events
 powered by TYPO3 | Login | Sitemap | Impressum/ |












E-Techniker Lied siehe http://www.interferenzo-calzone.de

Im Folgenden finden sie Informationen, die direkt oder auch nur indirekt mit unserem Studienbetrieb zu tun haben.



 


27.04.2016: Auftaktveranstaltung des Girls’Day im Bundeskanzleramt


Bundeskanzlerin Angela Merkel schlüpft in die von Studentinnen und Studenten der Hochschule Pforzheim entwickelte "Intelligente Jacke". Betreut wurde diese Arbeit vom Team des AT-Labors.

Hier weitere Informationen:

==> Artikel in der Süddeutschen Zeitung (PDF)

==> Stern

 Hier noch das Projektteam

 

 


Interdisziplinäres Projektteam: 1. Reihe: Dennis Dölz, Maschinenbau/Produktentwicklung, Tim Stuible, Elektrotechnik/Informationstechnik, Felix Wagner, Technische Informatik, Andreas Bauer, Elektrotechnik/Informationstechnik (von links). 2. Reihe: Sebastian Strittmatter, Technische Informatik, Marcel Volz, Maschinenbau/Produktentwicklung, Professor Dr.-Ing. Stefan Hillenbrand, Professor Dr.-Ing. Mike Barth, Alexandra Göhring, Produktentwicklung, Anna-Carina Spindler, Mechatronik, Johanna Hößle, Modedesign (von links).

20.11.2015: 4. Seuffer Innovations-Slam


Auch in diesem Jahr nahm wieder eine Gruppe am Seuffer Innovation-Slam mit ihrer Projektarbeit, die sie im SS 2015 im AT-Labor gemacht hatte, teil.

Die Gruppe mit Jan Rüger, Mirco Weber und Pascal Habiger belegte dabei einen hervorragenden zweiten Platz. Bei ihrem Impulsvortrag stellten sie ihre Arbeit vor, bei der es um die Berechnung und Programmierung von Bewegungsabläufen eines spinnenförmigen Roboters ging. Unter Link findet man weitere Informationen zu diesem Roboter.

==> Bild der Pokale

==> Bild der Sieger

==> Artikel im Schwarzwälder Boten

==> Der Projektbeitrag von Jan Rüger, Mirco Weber

       und Pascal Habiger

==> Beitrag März 2016 IHK-Magazin

 

 


08.10. bis 09.10.2015: Schüler Ingenieur Akademie - SIA


Im Folgenden der Bericht des Redaktions Teams Lena Westrich, Jacqueline Westrich & Kiara Plass

====================================================

Menschen kommunizieren täglich miteinander, doch wie funktioniert Kommunikation im

technischen Bereich, zum Beispiel in einem Automobil?

Mit dieser Frage haben sich die Schüler vom Gymnasium Neuenbürg und des Kepler

Gymnasiums im Rahmen der Schüler-Ingenieur-Akademie (SIA) zwei Tage lang beschäftigt.

Am ersten Tag haben wir uns mit Herrn Professor Pfeiffer  über die Kommunikation beim

Menschen unterhalten. Mit diesem Grundwissen konnte Herr Pfeiffer uns die technische

Kommunikation in einem CAN-Bus erklären.

Das CAN-Bus-System funktioniert ein wenig komplexer als die menschliche Kommunikation.

Moderne Autos haben viele technische Funktionen, zum Beispiel Blinker, Licht und Hupe.

Jede Funktion hat ein eigenes Steuergerät, welche miteinander verbunden sind, um Informationen

austauschen zu können.

In einem weiteren Schritt haben wir gelernt, wie man mit einem Oszilloskop die CAN-Bus

Kommunikation beobachten und deuten kann.

Zum Abschluss haben wir, die Teilnehmer der SIA, eine Führung durch den Campus der

Hochschule Pforzheim bekommen. Ein Student berichtete über seine und andere

Forschungsarbeiten, die andere Facetten der Hochschule aufzeigten.

Am nächsten Tag vertieften wir das neuerlernte theoretische Wissen in der praktischen

Ausführung am Computer, in dem wir ein Can-Bus-System nachgestellt haben. Dabei wurde uns

erklärt wie man bei einem Versuch vorgehen sollte (Plan aufstellen, zusammenbauen, testen,

nachweisen und alles dokumentieren).

Anschließend haben wir eine LED durch programmieren zum Leuchten gebracht.

Am Ende des Tages wurden uns Studiengänge der Hochschule vorgestellt, um uns über unsere

beruflichen Zukunftsmöglichkeiten zu informieren.

Im Namen aller Teilnehmer wollen wir uns recht herzlich für die zwei lehreichen Tage bei der

Hochschule Pforzheim bedanken!

 

==> Hier noch Bilder von den beiden Tagen

 


09.12.2014: Projektbesprechung im Labor


Auch in diesem Jahr fand ein Erfahrungsaustausch der verschiedenen Projektgruppen im Rahmen eines gemeinsamen Badischen-Weißwurstfrühstücks statt.

Die Beteiligung war in diesem Semester, wie man auf den Bildern erkennt, dank der sehr vielen Projektarbeiten sehr groß. 

==> Hier einige Bilder


01.10. bis 02.10.2014: Schüler Ingenieur Akademie - SIA


Die »Schüler-Ingenieur-Akademie« (SIA) steht für ein Kooperationsmodell von Schule, Hochschule und Wirtschaft. Dabei sollen Schüler für den Ingenieurberuf begeistert werden.

Am 01. und 02. Oktober 2014 hatten wir im Rahmen der SIA 20 Schüler zu Gast. An diesen beiden Tagen wurden Fragen und Lösungen bei der "Vernetzung in Industrie und Automobil" mit den Schülern behandelt. Das dabei theoretisch erlernte konnten die Schüler gleich mit professionellen Werkzeugen an einem realen CAN-Bus überprüfen.

Von den SIA-Schülern hat sich Herr Marcel Grabherr die Mühe gemacht und eine kleine Zusammenfassung der beiden Tage an der HS Pforzheim erstellt.

==> Hier die ungekürzte Zusammenfassung von Herrn Grabherr als PDF. 

 

==> Hier Bilder vom ersten Tag

==> Hier Bilder vom zweiten Tag

 


01.08.2014: Das AT-Labor freut sich über Nachwuchs


Heute hat unser Nachwuchs das Licht der Welt erblickt.

 

Nach langen Wehen war der letzte Schritt kein Problem.

Hier die Daten unseres Kleinen:01.08.2014; 14:04 Uhr; Name: ESEL; Gewicht: 1634 g; Länge: 82 cm

Der Name ESEL bedeutet:

Embedded Systems Experimental Laboratory

Hier noch  das erste Bild des Kleinen:

 

 

 

 





Mai 2014: Die Firma ITK dreht Werbefilm im AT-Labor


Zu ihrem 20 jährigen Firmenbestehen drehte die Firma ITK einen Werbefilm mit einem unserer ehemaligen Studenten. Am Anfang des Films sind die beiden Versuchsaufbauten, schwebende Kugel und Segway, zu sehen. Beide Versuchsaufbauten werden von Herrn Prof. Hillenbrand in der Regelungstechnikausbildung eingesetzt und entstanden im AT-Labor.

==> Hier der Link zum Film


10.12.2013: Projektbesprechung im Labor


Auch in diesem Jahr fand ein Erfahrungsaustausch der verschiedenen Projektgruppen im Rahmen eines gemeinsamen Frühstücks statt.

Die Beteiligung war in diesem Semester, wie man auf den Bildern erkennt, dank der sehr vielen Projektarbeiten sehr groß. 

==> Hier einige Bilder

 


09.11.2012: 1. Seuffer Innovations-Slam


Nach 2009 haben in diesem Jahr wieder zwei Studierende erfolgreich am Seuffer-Innovationspreis teilgenommen.Der Preis wurde in diesem Jahr in Form eines Innovation-Slam vergeben, bei dem am Ende das Publikum über den Gewinner entschied.Nach einem ersten Platz 2009 reichte es diesmal zu einem hervorradenden zweiten Platz.In Anbetracht einer schier übermächtigen Konkurrenz haben sich Herr Bernhard Bechtle und Herr Hugo Tausch dennoch bestens geschlagen.Sie präsentierten ihre Projektarbeit zum inversen Pendel in Form eines Kochstudios, und schafften es, das doch sehr trockene und theoretische Thema, dem Publikum näher zu bringen.

Glückwunsch den Chefs de Cuisine.

 

 

==> Bilder vom Slam

 

 

==> Einladung zum Slam als PDF

 

 

 

 


20.07.2012: Kinderuni - Wie der Airbag Leben retttet


Auch in diesem Jahr stand der Airbag wieder im Mittelpunkt.

Prof. Pfeiffer erklärte den Kids, warum ein Airbag und ander Sicherheitsmaßnahmen im Auto wichtig sind und wie sie funktionieren.

 

==> Hier einige Bilder


11/12.07.2012: Abschlußfeier der Schüler-Ingenieur-Akademie


Hier einige Bilder von der Abschlußfeier der Schüler-Ingenieur-Akademie 2011/2012 an der Hochschule Pforzheim.

==> Hier die Bilder

==> Artikel in der PZ


01.06.2012: Projektbesprechung im Labor


Erfahrungsauschtausch zwischen Projektgruppen ist wichtig. Die Mitarbeiter des AT-Labors luden daher alle Projektgruppen, die im SS2012 ihre Projektarbeit im AT-Labor machen, bei einem Frühstück zum Erfahrungsauschtausch ein.

 

==> Hier einige Bilder


19.07.2011: Von rohen Eiern und Luftsäcken


Im Rahmen der diesjährigen Kinderuni erklärte Herr Prof. Pfeiffer den Kids wie ein Luftsack (Airbag) funktioniert. Dabei wurde der theoretische Teil mit zahlreichen Demonstrationsversuchen verdeutlicht.

 

==> Hier einige Bilder


16.06.2011: Noch zwei Wochen bis zu den Klausuren


Pfingsten / Vorlesungsfrei, der Student lernt lernt mal wieder. Perfekte Versorgung mit Essen und Trinken - Der Kühlschrank im AT-Labor.

Sommer, Sonne, schönes Wetter, der Student lernt mal wieder. Perfekte Versorgung mit Essen und Trinken - Der Kühlschrank im AT-Labor.




Klick für Originalgröße.

16.06.2011: In jedem E-Techniker steckt auch ein Künstler


Im Folgenden die Meisterwerke eines unbekannten Künstlers.

Wen wollte wohl der Künstler mit seinen Werken verewigen?

Gibt es Ähnlichkeiten mit Professoren?






Klick für Originalgröße.

14.08.2010: Studentenstammtisch mit Wildsau


Der Auguststammtisch war dieses Jahr ein Grillfest. Es wurde eine Wildsau braun gedreht.

 

==> Hier einige Bilder


16.07.2010: Abschiedsvorlesung von Herr Thuselt


Im Rahmen des Sommerfestes unseres Bereichs gab Herr Thuselt seine Abschiedsvorlesung.

==> Hier Bilder dazu

 

==> Artikel auf den Hochschulseiten


23.06.2010: Verabschiedung von Herr Thuselt


Der Kapitän geht in Pension.

Zu seinem Abschied hatte Herr Thuselt ehemalige und noch Studenten, die in seiner Zeit an der Hochschule im AT-Labor tätig waren, zu einem Imbiss mit Weißwürsten und Brezeln eingeladen.

Danke nochmals an alle Teilnehmer. Besonderen Dank an die ehemaligen Studenten, die einen Urlaubstag opfern mussten, damit sie kommen konnten.

==> Hier die Bilder von der Verabschiedung

Damit es Herr Thuselt im Zustand 42 (Pension) nicht langweilig wird bekam er zum Abschied das erste @Pad mit der Seriennummer 00001 überreicht.

==> Hier die Dokumentation zum @Pad


20.11.2009: Seuffer Innovationspreis 2009


Der Innovationspreis der Firma Seuffer ging in diesem Jahr an eine Projektarbeit die im Labor für Automatisierungstechnik von drei Studenten bearbeitet wurde.

Preisträger waren:

 

Matthias Kugele

Christian Schmidt

Martin Seeger

 

Thema ihrer Arbeit war ein System zur Fernwartung von Anlagen im industriellen Umfeld "CANGEroo".

Neben einer Urkunde und einem Glaspokal wurde von Herrn Andreas Buchholz von der Fa. Seuffer auch ein Geldpreis überreicht.

==> Hier Bilder finden Sie Bilder von der Preisverleihung

==> Bild des Pokals

==> Urkunde als PDF

==> Link zur Webseite der Firma SEUFFER


04.04.2009: HIT 2009 - Hochschulinformationstag 2009


Das Labor für Automatisierungstechnik zeigte in diesem Jahr eine Abschlussarbeit

(Laufzeitmessung mittels Ultraschall) und eine Arbeit (MSR über das Internet),

die zusammen mit einem Schüler der Heinrich-Wieland-Schule entstanden ist.

Auf dem letzten Bild ist die Siegermanschaft des ASURO-Wettbewerbs zu sehen.

==> Hier Bilder von unserem Stand

==> Artikel aus dem Pforzheimer Kurier


16.12.2008: Junge Forscher sind elektrisiert


Projekt mit der Heinrich-Wieland-Schule.

 

 

==> Artikel aus der PZ vom 16.12.2008 als PDF

 


11.12.2008: Be Ing! – Schülerinnen begegnen Ingenieurinnen


Der folgende Text wurde von Frau Babette Hinterleitner verfasst.

 

Frau Babette Hinterleitner nahm als Schülerin ebenfalls an der Veranstalltung teil.

 

Hier Ihren Beitrag:

 

Besuch an der Fachhochschule Pforzheim

Rund 20 Schülerinnen der Klassenstufen 9 bis 13 des Gymnasiums Neuenbürg hatten am 11. Dezember die Gelegenheit,

in den technischen Bereich der Fachhochschule Pforzheim hineinzuschnuppern und haben das Schaffen und Tun der Studenten und Dozenten der FHS Pforzheim im Sinne des Projektes „BeIng! Schülerinnen begegnen Ingenieurinnen“ aus erster Hand erfahren.

In 2 Gruppen unterteilt, die jeweils einem anderen Ingenieurzweig auf die Finger schauen durften, wurden die Schülerinen durch die jeweiligen Fachbereiche geführt.

Zahlreiche Projekte aus der Automatisierungstechnik und Arbeiten von Studenten wurden der Gruppe, die sich in Herrn Bauer angeschlossen hat,  gezeigt und von diesem genau erläutert.

CD sortierende, Wasserstand überprüfende und Windrichtung bestimmende Gerätschaften machten den Mädchen bald klar, dass neben Mathematikkenntnissen und Beigeisterung auch praktische Fähigkeiten notwendig sind, um in einem Beruf der Elektrotechnik oder ähnlichen Erfolg zu haben.

So durften sich die Zuhörerinnen nach einer Einführung in die Kunst des Lötens selbst daran versuchen und mit Eifer stürzten sie sich sogleich in die Arbeit.

Schätzungsweise zwei Stunden betrug der Rundgang mit der Basteleinheit, nach dem die Schülerinnen zufrieden und mit neuen Erkenntnissen den Heimweg antreten konnten.

An dieser Stelle wollen wir Herrn Bauer, seinen Assistenten und allen anderen, die diesen Besuch möglich gemacht haben, herzlich danken!

Er war sehr bereichernd und wäre für folgende Jahre ein willkommenes Angebot.

 

 

==> Hier Bilder zur Veranstaltung

==> Artikel aus der Presse von der Hochschulseite

==> Artikel aus der Presse als PDF

 


01.07.2008: Präsentation der Technikerarbeiten an der Heinrich-Wieland-Schule


Im Schuljahr 2007/2008 betreute das Labor Automatisierungstechnik mehrere Technikerarbeiten der Fachschule für Technik Fachrichtung Elektrotechnik der Heinrich-Wieland-Schule in Pforzheim.

Folgende Themen wurden von den angehenden Technikern bearbeitet:

RC-Telemetriesystem: Herr Patrick Porst, Herr Steffen Weik, Herr Björn Ungerer
Entwicklung eines 8 Kanal RC-Schalters: Herr Christian Kurz, Herr Alexander Schamel
CAN-Ethernet Gateway: Herr Tobias Anderle 
Anbindung zweier Lehrmodelle an Unimog CAN-Bus der Fa. Daimler: Herr ingo Wüst, Herr Anreas Fleischmann

 

Am 01.07.2008 fanden die Abschlussprüfungen und Präsentationen der Technikerarbeiten statt.

 

==> Hier einige Bilder von der Präsentation

==> Artikel vom 10.07.2008 im Der Enztäler

 

 


14.06.2008: Studentenstammtisch mit Saugrillen


Zum Stammtisch der E-Techniker im Juni wurde eine Spansau gegrillt.

==> Bilder findet ihr hier


19.04.2008: HIT 2008 - Hochschulinformationstag 2008


In diesem Jahr fand der HIT zum ersten mal im Frühjahr statt. Zukünftig soll das auch so bleiben.

Das Labor für Automatisierungstechnik zeigte in diesem Jahr als Schwerpunkt Arbeiten rund um das Thema Regelungstechnik.

==> Hier Bilder von unserem Stand


20.10.2007: HIT 2007 - Hochschulinformationstag 2007


Das Labor für Automatisierungstechnik zeigte den Besuchern des HIT 2007 in diesem Jahr wieder Arbeiten, die im vergangenen Jahr bearbeitet wurden.

Ganz aktuell stellten wir unsere RFID Lösung vor. Anhand einer kleinen Modelleisenbahn wurde gezeigt, wie RFID zur Positionsbestimmung und Positionsregelung eingesetzt werden kann.

Ein weiteres Thema waren eigene Entwicklungen zum Thema Embedded Webserver und CANopen und zur Fernwartung von Anlagen über diese.

Für die Tatkräftige Unterstützung und die tollen Präsentationen bedanken wir uns bei Herr Halmich und Herr Karl, die zur Zeit im Labor für Automatisierungstechnik ihr Praxissemester absolvieren.

 

==> Hier Bilder von unserem Stand


05.07.2007: Präsentation der Technikerarbeiten an der Heinrich-Wieland-Schule


Im Schuljahr 2006/2007 betreute das Labor Automatisierungstechnik mehrere Technikerarbeiten der Fachschule für Technik Fachrichtung Elektrotechnik der Heinrich-Wieland-Schule in Pforzheim.

Folgende Aufgaben wurden von den drei angehenden Technikern bearbeitet:

SPS und Mikrocontroller gesteuerte Schulungsanlage zur farblichen Sortierung von CDs
Steuerung eines Frontladermodells mit CAN-Bus
PIC Mikrocontroller Entwicklungsboards

Am 05.07.2007 fanden die Abschlussprüfungen und Präsentationen der Technikerarbeiten statt.

 

==> Hier einige Bilder von der Präsentation


26.04.2007: Technik ist was für Mädchen


- praktische Erlebnisse an der Hochschule Pforzheim -


Im Rahmen des Girls Day am 26. April 2007 hatten sich sechs Mädchen entschieden etwas aus dem Bereich Elektrotechnik zu machen.

Thema der praktischen Übung war "Temperaturmessung mittels Mikrocontroller".

Dabei durfte jeder eine eigene Platine bauen, die dann an einem Mikrocontrollersystem getestet wurde. Auf der Platine war ein Temperaturfühler der von einem Mikrocontroller abgefragt wird und diese Messwerte an einen PC sendet, der diese Messwerte dann grafisch darstellt. Die Verbindung zum praktischen Einsatz zeigte sich auch gleich, als eine Schülerinn sagte: " Bei meiner Oma fängt die Tiefkühltruhe auch an zu piepsen, wenn es in der Truhe zu warm wird".

Im folgenden Bild ist die bestückte Platine zu sehen, die jede Schülerinn selbstständig gemacht hat und die jeder auch mit nach Hause nehmen durfte.

 

 




original Größe, bitte Bild anklicken


13.04.2007: Wetterstation in der Pforzheimer Zeitung


Am 11.04.2007 hatten wir im Labor Besuch von der Pforzheimer Zeitung. Es sollte ein Bericht über unsere Wetterstation und allen am Aufbau der Station beteiligten gemacht werden.

 

Hier der Zeitungsbericht vom 13.04.2007: 

Artikel als pdf gescannt

21.10.2006: HIT 2006 - Hochschulinformationstag 2006


In diesem Jahr waren wir mit dem Thema RFID und unserer Test- und Pilotanlage vertreten.

Herr Drollinger präsentierte das Thema RFID, welches auch im Augenblick das Thema seiner Diplomarbeit ist.

Bei der Test- und Pilotanlage stellten wir unsere Arbeiten rund um das Thema Feldbusse vor.

 

 

==> weitere Infos


13.07.2006: Schiller-Gymnasium Pforzheim zu Gast an der HS


==> Weitere Infos finden Sie hier


24.11.2005: Landeslehrpreis für Prof. Felleisen


Informationen finden Sie hier.


WS 2005/2006: Bachelor Thesis in China


Herr Christian Born ist im Bachelor-Studiengang Technische Informatik immatrikuliert und arbeitete im WS2005/2006 im Rahmen seiner Thesisarbeit in China. Mit dem folgenden Link gelangen Sie auf sein Webtagebuch, welches Ihnen einen Eindruck seiner Arbeit geben soll.

===> Webtagebuch


29.10.2005: HIT 2005 - Hochschulinformationstag 2005


Wie in jedem Jahr, so war auch dieses Mal das Labor für Automatisierungstechnik mit einigen im vergangenen Jahr entstandenen Arbeiten bzw. aktuellen Arbeiten vertreten.

Zusätzlich war die Firma Holzma vertreten, die eine Arbeit, die im Rahmen eines Praxissemesters entstanden ist präsentierte. Den Besuchern konnte dadurch die praxisbezogene Ausbildung unserer Studenten sehr schön gezeigt werden. Wir möchten uns daher recht herzlich bei der Firma Holzma für ihre Unterstützung bedanken.

Natürlich bedanken wir uns auch bei allen Studenten und Studentinnen ohne deren Hilfe das alles nicht möglich wäre. 

===> Hier noch Bilder vom HIT 2005


15.07.2005: Sommerfest


Unser Sommerfest der Studiengänge Elektrotechnik/ Informationstechnik und Technische Informatik fand auch in diesem Jahr wieder am letzten Klausurtag statt.

 

Auch in diesem Jahr scheuten wieder sehr viele Ehemalige (Alumni) nicht die teilweise lange Anfahrt, um gemeinsam zu feiern und Erfahrungen auszutauschen.

 

Im Unterschied zu den Vorjahren wurde wir in diesen Jahr von zahlreichen Sponsoren mit Sachpreisen und auch finanziell unterstützt.

Wir möchten uns nochmals bei allen Sponsoren bedanken.

Natürlich bedanken wir uns auch bei allen Helfern (Studenten), die teilweise bis in die frühen Morgenstunden tatkräftig mit anpackten. 

 

==> Hier finden Sie die Bilder zum Sommerfest


23.10.2004: HIT Hochschulinformationstag 2004


In diesem Jahr war das Labor für Automatisierungstechnik für die Planung und den Aufbau des Stands zuständig.

An dieser Stelle möchten wir uns nochmals bei allen freiwilligen Helfern (Studenten, Familienangehörigen, Firmen usw.) bedanken. Nur durch Ihre Hilfe konnten wir relativ stresslos und ohne Nachtschichten die ganze Sache über die Bühne bringen.

Hier noch eine kleine Nachlese:

Aus der Pforzheimer Zeitung    Bild 1   Bild 2   Bild 3
Bildergalerie

18.06.2004: Exkursion zur Fa. Robert Seuffer GmbH in Calw


Im Rahmen der Vorlesungen Steuerungstechnik und Regelungstechnik fand am 18. Juni 2004 eine Exkusion zur Firma Robert Seuffer in Calw statt. Herr Tritt von der Geschäftsleitung begrüsste uns recht herzlich und gab zu Beginn einen kurzen Überblick über die Firmengeschichte. Im Anschluß daran stellte uns Herr Schaller von der Vorentwicklung die Geschäftsfelder der Fa. Seuffer vor. Ich glaube ich kann sagen, daß Herr Schaller durch die Art und Weise seines Vortrages nicht nur mich, sondern auch die anwesenden Studenten, begeistert hat. Anschließend führte uns Herr Tritt durch die Firma und zeigte, wie aus Ideen in der Entwicklung fertige Produkte werden. Nochmals recht herzlichen Dank an die Fa. Seuffer und speziell an Herr Tritt und Herr Schaller für Ihre Mühe und den herzlichen Empfang.


 


11.03.2004 bis 12.03.2004: Kolloquium für Angewandte Automatisierungstechnik


Weitere Infos finden Sie: hier


 


17.02.2004 bis 19.02.2004: embedded world 2004


Das Labor Automatisierungstechnik präsentierte seine Entwicklungen auf dem Gebiet von "Embedded Systems". Folgende Entwicklungen wurden vorgestellt:

- ePIC - Embedded Ethernet-Modul auf Mikrocontroller-Basis

- CANoPIC - CAN-Modul auf Mikrocontroller-Basis

- Laborkit - Multifunktionales Mikrocontroller-Evaluation-Kit für die Lehre


 


25.10.2003: HIT Hochschulinformationstag 2003


Das Labor Automatisierungstechnik präsentierte auch in diesem Jahr wieder seine aktuellen

und bereits abgeschlossenen Projektarbeiten.

Hier einige Impressionen vom HIT 2003.


10.07.2003: Elektrotechnisches Kolloquium: MOST-Bus


Am 13.06.2003 fand um 13.45 Uhr ein Vortrag im Rahmen des Elektrotechnischen Kolloquiums statt.

Es sprach

Dipl.-Ing. Harald Schöpp, Fa. Harman/Beckerzum

zum Thema MOST-Bus im KFZ

MOST (Media Oriented Systems Transport) ist ein Bussystem, das heute immer häufiger eingesetzt wird, um Geräte für Navigation, Telefon, Sprachsteuerung, Radio, TV, Audio und Video im Auto zu vernetzen.

Der Vortrag bildete gleichzeitig einen Beitrag zur Vorlesung Industrielle Kommunikationstechnik.

Auch in unserem Studiengang wird im Labor Automatisierungstechnik am Thema MOST gearbeitet. Beispiel: Projektarbeit MOST


30.11.2002: Exkursion zur Fa. Pepperl+Fuchs nach Mannheim


Für den Studiengang Elektrotechnik mit dem Wahlpflichtfach Sensorik/Optoelektronik fand am 30.11.2002 eine Exkursion zum Sensorhersteller Pepperl+Fuchs statt. Es nahmen 14 Studenten aus dem 3. Semester sowie zwei Gaststudenten aus unserer Partneruniversität Brünn (Brno) teil; die Exkursion war von Prof. Thuselt organisiert worden. Herr Klatt begrüßte uns im Namen der Firma und stellte uns neben der Firmengeschichte des ca. 2800 Mitarbeiter zählenden Unternehmens ausführlich das Produktspektrum vor. Dabei lernten wir, ergänzend zur Vorlesung in Pforzheim, viele Einzelheiten zur Funktionsweise und zum praktischen Einsatz der verschiedenen Sensoren kennen. Nach einem Rundgang durch die Produktionsanlagen, bei dem wir auf den hohen Qualitätsanspruch der Kunden und die entsprechend exzellente Produktion hingewiesen wurden, durften wir die Qualität der Kantine testen. Gestärkt vom Mittagessen hörten wir den zweiten Teil des Vortrages, gefolgt von einer kleinen Demonstration eines vernetzten Sensorsystems. Danach wurde mit uns über die Möglichkeit gesprochen, das Praxissemester oder die Diplomarbeit in der Firma zu absolvieren. Auch über die späteren Einsatzmöglichkeiten als Ingenieur konnten wir diskutieren.

(Manuel Schäfer, 3. Semester)


26.10.2002: HIT Hochschulinformationstag


Das Labor Automatisierungstechnik präsentierte in diesem Jahr aktuelle und bereits abgeschlossene Projektarbeiten. Unsere Studenten stellten dabei selbst ihre Arbeiten vor und standen den Besuchern kompetent für Fragen zur Verfügung.

Folgende Arbeiten wurden präsentiert:

SPS-Monitor Qualitätssicherung mit Vision Sensor Simatic VS710
SCADA-EASy
ePIC Embedded Ethernet-Modul auf Mikrocontrollerbasis

Hier noch die Bilder:

Kleines Bilderbuch zum HIT 2002
Alle Bilder zum HIT 2002 als ZIP-Files
- .jpg (4 Mb)

28.06.2002: City-Lauf in Pforzheim


Insgesamt 14 Läufer (Professoren,Studenten,Mitarbeiter) nahmen die 7,5 km beim Pforzheimer City-Lauf in Angriff. Es kamen natürlich alle im Ziel an. Hier die Ergebnisliste als Wordfile. Im Vorfeld hatten wir die Idee, dass es nicht schlecht wäre, ein eigenes T-Shirt zu haben. Private Identity und so weiter! Was tut man in einer solchen Situation? Armer Student, armes Labor. Man sucht sich einen Sponsor. Und wir hatten das Glück, nicht lange suchen zu müssen.

Die Fa. Drachenfels aus Pforzheim hat sich spontan bereit erklärt, T-Shirts mit einem tollen Logo speziell für dieses Event anfertigen zu lassen. Danke nochmals an die Fa. Drachenfels und speziell an Herrn Ralf Greisiger, der das alles in die Wege geleitet hat.

ZIP File mit allen Bildern
Artikel aus der Pforzheimer Zeitung als PDF
Hier einige Fotos zur Erinnerung

 

 


14.06.2002: Exkursion


Im Rahmen der Vorlesung Industrielle Kommunikation von Prof. Thuselt besuchten wir die Fa. Holzma Plattenaufteiltechnik GmbH in Calw-Holzbronn. Die Fa. Holzma ist ein Spezialist für das qualifizierte Zerteilen von Holz- und Spanplatten. Der Leiter der Entwicklung, Herr Esslinger, führte uns durch den Betrieb und erklärte mit großer Begeisterung die verschiedenen Maschinen. Alle Teilnehmer (Studenten, Professoren,Mitarbeiter) waren sprachlos, wieviel Automatisierungstechnik (Feldbusse, SPS'en usw.) heutzutage in einer modernen Maschine steckt.